Christiane Katharina Darlatt  ·  Leibnizstraße 30  ·  04105 Leipzig  ·  Tel. (0341) 480 16 62 oder (0179) 532 95 35
Christiane Katharina Darlatt

Labyrinth

Das Labyrinth ist das Symbol meiner Arbeit. Es steht für den Weg, es steht für das Ziel und es steht für den Neubeginn. Im Labyrinth begegnen sich Quadrat und Kreis auf kreative Weise, es lebt gleichsam von diesem Paradox, das auf den ersten Blick kaum zu erfassen ist.

Der Weg ist das Thema des Labyrinths. Für den, der sich aufmacht, für den, der sich "aufgemacht" hat, für den geht es um manchmal seltsames, manchmal fragliches, immer aber um ein tatsächliches Unterwegssein mit all seinen scheinbaren Irrungen.

Das Labyrinth ist kein Irrgarten. Das Labyrinth lässt innehalten, aber es gestattet keine Verirrung - auch, wenn es ab und an so scheinen mag. Das Labyrinth erzählt von der Bewegung und von der Suche, und wohl auch von den Ängsten, dass alles doch wieder nur so geschieht wie ehedem und dass es kein Ankommen gibt, weil die Mitte noch nicht erreicht ist. Aber im "Draufblick", von einer anderen Perspektive aus, ist die Mitte zu sehen. Sie ist also da. Es kommt darauf an, den Weg zu ihr konsequent zu beschreiten.

Zu Zeiten auch erinnert ein Labyrinth an das Wegsein, an das Sichverlorenfühlen in jenen Momenten, in denen man sehr weit entfernt ist von den eigenen Zielen und von den eigenen Wünschen. Und desgleichen spricht ein Labyrinth von der Sehnsucht des Wiederfindens, des Entdeckens der Mitte.

Im Labyrinth unterwegs zu sein heißt, sich vom Üblichen und Gewöhnlichen auf einen anderen Rhythmus einzulassen. Den eigenen Rhythmus zu spüren. Das braucht Mut, das fordert Kraft. Denn: Ins Unbekannte aufzubrechen ist ein Wagnis, jederzeit. Das Risiko aber ist ein Lebensprinzip. Das Unterwegssein kann mit einer überraschenden Entdeckung belohnt werden - mit: sich Selbst.

Denn das Labyrinth ist kein Irrgarten. Das Labyrinth ist der Weg, der mit Konsequenz zur Mitte führt. Das Labyrinth steht für den Glauben an die eigene Stärke und es steht für den Glauben an das eigene Geschick. Ja, es ist möglich, beides erst unterwegs zu entdecken.

Das Labyrinth ist das Symbol meiner Arbeit.

Wer mehr wissen will, ruft mich an und probiert es aus.

 

 

Christiane Katharina Darlatt

 

Nach oben.

Wir ertrinken in Informationen und wir dürsten nach Verstehen.